Ärztliches Attest

Eine Bestätigung für die gesundheitliche Eignung zum Tauchen

Bevor mit einer Tauchausbildung begonnen werden kann, muss der allgemeine Gesundheitszustand überprüft werden. Der Arzt untersucht dabei die Eignung für den Tauchsport und stellt ein entsprechendes Attest aus. Sind Probleme beim Druckausgleich bekannt (z.B. von Flügen), sollte zusätzlich ein HNO-Spezialist konsultiert werden, da eine Verengung der eustachischen Röhre beim Tauchen zu schmerzhaften Innenohr-Verletzungen führen kann.

Das Attest ist unbedingt erforderlich, bevor mit der Ausbildung begonnen werden kann und sollte alle 2 Jahre wiederholt werden. Bei Über-40-jährigen wird eine jährliche Untersuchung empfohlen.

Zahlreiche Tauchbasen verlangen ein ärtzliches Attest, wenn Ausflüge gebucht oder Equipement ausgeliehen werden soll. Für Tauchurlaube ist daher anzuraten ein solches Attest, welches nicht älter als ein Jahr sein darf, mitzuführen. Am Besten vorher bei der Tauchbasis erkundigen.

Das offizielle PADI Formular für das tauchärztliche Attest bitte hier herunterladen.

Tauchsport Attes Screenshot

TIPP: Es ist nicht nur sehr sinnvoll, sondern meistens auch günstiger das tauchsportärztliche Attest gemeinsam mit einer Gesundenuntersuchung durchzuführen.

 


ÖGTH Sportärzte

ÖGTH ist die österreichische Gesellschaft für Tauch- und Hyperbarmedizin.

Nicht alle Ärzte bieten eine Tauchsport-Untersuchung an oder verfügen über die nötige Ausbildung.

In dieser Liste findest Du die bei der ÖGTH eingetragenen Ärzte, welche über ein entsprechendes Diplom verfügen.

 

Find us on Facebook