Was darf ich als „PADI OWD Diver“?

Mit einem Partner unabhängig (ohne Supervision) innerhalb der Grenzen der Ausbildung tauchen.
Pressluftflaschen füllen zu lassen, Tauchausrüstung mieten und weitere Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Nullzeit-Tauchgänge mit entsprechender Ausrüstung und unter Umweltbedingungen, die dem Ausbildungsstand und der Erfahrung entsprechen, mit einem Partner planen, durchführen und ins Logbuch eintragen. Die Tauchausbildung mit einem speziellen Tauchgang im Rahmen des PADI Adventure in Diving Programms oder eines PADI Spezialkurses fortsetzen. Die maximale Tauchtiefe ist begrenzt auf 18 m.